≡ Menu

Anti-Ermüdungsmatte Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Stehmatten sind Unterlagen für Stehschreibtische oder andere Arbeitsplätze, an denen die Person über mehrere Stunden stehen muss
  • Stehmatten regen die Durchblutung der Fuß- sowie Beinmuskulatur an, massieren die Füße und geben etwas nach
  • Stehmatten können Belastungen auf den Körper reduzieren und den Gelenkapparat schonen

Sitzen ist das neue Rauchen. Acht Stunden in derselben Position beim Arbeiten zu verharren, kann für den Körper schädlich sein. Doch statt zu sitzen, ist es nun im Trend, permanent währenddessen zu stehen. Dies ist langfristig genauso schädlich, wenn da nicht spezielle Anti-Ermüdungsmatten/Stehmatten wären.

Anti-Ermüdungsmatte Test

Anti-Ermüdungsmatte Test, Testsieger, Kaufberatung und Vergleich

Stehmatte – Vergleich der aktuellen top 5 Bestseller für den Steharbeitsplatz im Büro:

Bestseller Nr. 1
Duronic DM-MAT1 Anti-Ermüdungsmatte | Anti Fatigue Fußmatte | Komfortmatte | Antimüdigkeitsmatte | Arbeitsplatzmatte für Sitz- Steh Schreibtisch | Hausarbeiten | Werkstatt (81 x 51 cm)
  • Die rutschfeste Duronic DM-MAT1 Anti Ermüdungsmatte wurde entwickelt um Ihre Knie und Füße sowie beanspruchte Gelenke zu entlasten. Nutzen Sie diese entweder im Büro oder Zuhause an Ihrem Arbeitsplatz, an Ihrem Stehpult in der Werkstatt oder in der Küche um Mahlzeiten zuzubereiten. Diese Komfortmatte wird Ihnen das Stehen während der Arbeit angenehmer gestalten und Sie werden sich nicht so müde fühlen, was zu einer besseren Arbeitsqualität führt.
  • Unsere Anti-Ermüdungsmatte ist eine Kombination aus ergonomischem Design und gepolsterter Unterlage. Diese Polsterung sorgt für ständige unterbewusste Gleichgewichtshaltungen sowie Mikrobewegungen und stimuliert so Ihre Durchblutung. Dies führt zu weniger Müdigkeit. Das Arbeiten im Stehen entlastet Ihren Rücken, Schultern sowie Ihre Halspartie und regt Ihren Kreislauf an, so werden auch mehr Kalorien als im Sitzen verbrannt.
Bestseller Nr. 2
Ergotopia® Anti-Ermüdungsmatte für Steharbeitsplätze - Ergonomische Arbeitsplatzmatte für gesundes & schmerzfreies Stehen - rutschfeste Stehmatte aus umweltfreundlichem PU (Schwarz)
  • MEHR KOMFORT & WENIGER SCHMERZEN - Die Ergotopia Matte ist die ideale Ergänzung für schmerzfreies Arbeiten an Stehtischen und Steharbeitsplätzen. Durch den hochwertigen PU-Schaum werden Gelenke und Rücken entlastet.
  • UNTERSTÜTZT EINE GESUNDE KÖRPERHALTUNG - Die Komfortmatte reduziert muskuläre Verspannungen und Fußschmerzen. Dadurch fällt es leichter eine aktive Stehdynamik in den Arbeitsalltag zu integrieren und somit die Tiefenmuskeln zu stärken.
Bestseller Nr. 3
aeris Muvmat Anti Ermüdungsmatte für Stehtische – Ergonomische 2-Zonen Schreibtisch Stehmatte für gesundes Stehen – strapazierfähige Arbeitsplatzmatte Bezug Jungle
  • UNIVERSELL EINSETZBAR: Die Aeris Muvmat Stehmatte kannst du dank der strapazierfähigen Oberfläche mit Schuhen nutzen. Dadurch ist die Anti-Ermüdungsmatte an vielen Orten einsetzbar – Im Büro, der Produktion, der Rezeption oder bei dir zuhause.
  • 2-ZONEN-TECHNOLOGIE: Die Aeris Muvmat ist keine herkömmliche Gummimatte. 2 Zonen in der Arbeitsplatzmatte – ein elastischer Integralschaum und eine topografische 3D-Struktur – aktivieren die Fußreflexzonen und entspannen die Muskeln.
Bestseller Nr. 4
AmazonCommercial Ergonomic Anti-Fatigue Standing Mat, Comfort Standing, Office Mat, Desk Mat, Service Counter, 81 x 51 x 1.9 cm, Black
  • Komfort-Matte gegen Ermüdungserscheinungen bei längerem Stehen, 81 x 51 cm groß
  • Strapazierfähige Konstruktion aus hochwertigem Schaumstoff
Bestseller Nr. 5
HEALEG Komfort Anti-Ermüdungsmatte perfekt für Küchen und stehend Schreibtische, schwarz, 20x30x1-Inch
  • ♦ Anti-Ermüdung – unsere Fußmatten entlasten effektiv bis zu 40% Druck auf Ihre Knie, Füße und empfindliche Gelenke in den Beinen. Egal, ob Sie eine Stunde in der Küche stehen und Ihr Familienessen kochen, oder Sie an Ihrem Stehbürotisch an Ihrem Meisterwerk arbeiten, Sie werden sich fühlen, als ob Sie auf einer Wolke wären.
  • ♦ Nicht alle Matten sind gleichwertig hergestellt: schön gestaltet, extra dick, 2,5 cm, ergonomisch geformt, Premium-HEALEG-Matte verfügt über hochwertigen Schaumstoff, um Druck zu eliminieren und eine hervorragende Unterstützung über lange Zeit zu bieten.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Stehmatte?

Bei einer Stehmatte handelt es sich um eine Bodenmatte, die aus einer Art Schaum oder Kunststoff besteht und an ein Wackelbrett erinnert. Auf der Stehmatte können Sie demnach nie ruhig stehen, sondern gleichen dauerhaft Ihren Körper aus, aber ermüden dennoch langsamer.

Wann ist der Einsatz einer Anti-Ermüdungsmatte sinnvoll?

Der Einsatz von Stehmatten empfiehlt sich vorrangig für Personen, die an ihrem Arbeitsplatz dauerhaft an einer Stelle stehen. Sie würden durch das dauerhafte und unbewegliche Stehen schneller ermüden, was mit einer Stehmatte nicht der Fall ist.

Ferner lohnt sich aber auch der Einsatz für Personen in Büros oder im Homeoffice, die an einem Stehschreibtisch arbeiten. Die Matte ist selbst für kürzere Stehperioden der ideale Begleiter und unterstützt die Fußgesundheit.

Aber auch in den eigenen vier Wänden ist der Einsatz sinnvoll. Kochen Sie gern und stehen Sie über einen längeren Zeitraum in der Küche, können Sie die Stehmatte verwenden und Ihren Körper schonen.

Letztlich lohnt sich der Einsatz auch in Nassbereichen in der Industrie. In diesen Arbeitsfeldern sind spezielle Stehmatten gefordert, die nicht nur die Füße schonen, sondern auch gleichzeitig rutschfest sind. Heißt, Sie stehen sicher und schonen gleichzeitig Ihren Bewegungsapparat.

Wie funktioniert eine Anti-Ermüdungsmatte?

Stehmatten bestehen aus einem Material, das nicht fest, sondern weich ist. In diesen sinkt der Fuß zuerst ein und muss dann dauerhaft kleinste Mikrobewegungen tätigen. Sollten Sie fokussiert arbeiten, werden Sie diese Mikrobewegungen nicht wahrnehmen.

Durch die Mikrobewegungen bleibt der Körper nicht nur dauerhaft in Bewegung, sondern die Bewegungen regen auch die Durchblutung in den Füßen an und massieren sie. Das wirkt der Ermüdung in der Fuß- und Beinmuskulatur entgegen und Sie können selbst acht Stunden am Stück stehen, ohne merkliche Belastungen.

Wie lange kann man auf der Matte stehen?

Dies ist abhängig vom Fitnesszustand und der Häufigkeit der Anwendung.

Sollten Sie das erste Mal über mehrere Stunden auf einer Stehmatte stehen und sind untrainiert, werden Sie am nächsten Tag Muskelkater verspüren.

Daher sollten Sie zu Beginn nur in kurzen Intervallen auf den Stehmatten stehen und diese langsam erhöhen. So können Sie den vollen Arbeitstag auf der Stehmatte stehen, wenn Sie dafür trainiert sind.

Welche Arten von Stehmatten gibt es?

Stehmatten unterscheiden sich ausschließlich in der Eignung für gewisse Arbeitsplätze, wodurch verschiedene Arten erhältlich sind.

Dies sind die Folgenden:

Stehmatten für Büro-Arbeitsplätze

Stehmatten für Büro-Arbeitsplätze stellen die typischen Stehmatten dar, denn dort müssen Personen sich während Ihrer Arbeitszeit kaum bewegen. Stattdessen sitzen oder stehen sie für bis zu acht Stunden, mit kurzen Kaffee– oder Mittagspausen. Diese Belastungen kann eine Stehmatte für Büro-Arbeitsplätze ausgleichen, indem sie aus einem weichen Material besteht, das sich den Füßen anpasst und die Mikrobewegungen anregt.

Diese Art von Stehmatte zeichnet sich durch eine hohe Pufferwirkung aus und fühlt sich angenehm am Fuß an. Dafür eignet sie sich ausschließlich für Büros.

An Arbeitsplätzen mit härteren Bedingungen würde diese Art innerhalb weniger Wochen versagen.

Stehmatten für Industrie-Arbeitsplätze

Die zweite und seltenere Art stellt die Stehmatte für Industrie-Arbeitsplätze dar. Sie ist deutlich größer, aus Gummi und hat eine geringere Pufferwirkung. All diese Eigenschaften muss die Stehmatte für Industrie-Arbeitsplätze haben, andernfalls würden Sie den Bedingungen vor Ort nicht standhalten.

Sie ist für Personen geeignet, die in der Industrie arbeiten und während des Stehens weiterhin Schuhe tragen und auch von ihrem Arbeitsplatz laufen. Dennoch soll die arbeitende Person am Arbeitsplatz unterstützt werden, indem die Matte Ermüdungen vorbeugt.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Stehmatte?

Die Vorteile

Der größte Vorteil der Stehmatte ist, dass sie Ermüdungen vorbeugt. Statt die Gelenke dauerhaft zu überlasten, bewegt sich der Körper mit kleinsten Bewegungen und mobilisiert die Gelenke. Die Folge hiervon ist, dass Sie sich trotz der kleinen Bewegungen erholter fühlen als durch das ,,normale“ Stehen.

Überdies fühlt sich das Stehen auf der Stehmatte deutlich angenehmer an, denn Sie merken, wie der Fuß durchblutet wird. Steht der Mensch dauerhaft auf einer Stelle, verringert sich die Durchblutung erheblich, denn die Arterien und Venen werden gequetscht. Durch die Mikrobewegungen kann das nicht passieren und gleichzeitig steigt sogar die Durchblutung, was Sie in Form der warmen Füße merken.

Letztlich statten Hersteller von Stehmatten ihre Produkte auch mit besonderen Zonen in der Stehmatte aus. So sind manche Modelle mit Akupressur-Zonen bestückt, haben unterschiedliche Stufen oder integrieren Massagebälle. Das macht das Stehen zu einem Erlebnis.

Vorteile auf einen Blick:

  • beugt Ermüdungen vor
  • durchblutet den Fuß
  • mit Extras zur Massage versehen

Die Nachteile

Stehmatten können nach einiger Zeit ihre Versprechungen einlösen, sind aber zu Beginn vorrangig eines – anstrengend. Personen, die selbst kürzere Intervalle auf den Stehmatten stehen, haben einen erheblichen Muskelkater in den Füßen und in der Beinmuskulatur, da der Körper dauerhaft am Arbeiten ist.

Ferner sind auch Stehmatten keine Wundermittel. Sollten Sie über mehrere Stunden und Wochentage dauerhaft stehen und keine Sitzpausen einlegen, ist der Körper erschöpft. Daran ändern auch kleinste Mikrobewegungen nichts.

Letztlich können Stehmatten auch stören, denn die wenigsten Modelle integrieren einen Tragegriff. Liegt die schwere Matte auf dem Boden und Sie möchten mit Ihrem Bürostuhl am Schreibtisch arbeiten, ist das Wegräumen der Matte ein kleines Workout. Sie ist schlicht unhandlich.

Nachteile auf einen Blick:

  • sorgt für Muskelkater
  • kann Ermüdungen auch nicht völlig verhindern
  • störend, wenn es sich nicht um einen reinen Steharbeitsplatz handelt

Was sollte ich beim Kauf von einer Stehmatte beachten?

Damit die Stehmatte Sie beim Arbeiten optimal unterstützt, achten Sie beim Kauf auf folgende Faktoren:

Art

Legen Sie zuerst fest, wo Sie arbeiten und kaufen Sie die entsprechende Stehmatte. Eine Stehmatte für Industrie-Arbeitsplätze eignet sich für die widrigsten Bedingungen, wohingegen die Büro-Stehmatte ideal auf den Arbeitsplatz im Büro angepasst ist.

Mattendicke

Die Mattendicke beschreibt die Pufferwirkungen der Stehmatte. Je dicker die Matte ist, desto mehr puffert sie Ihre Füße. Dennoch darf die Matte nicht zu sehr puffern, da Sie sonst noch mehr mit Ihren Füßen ausgleichen müssen und schneller ermüden.

Wählen Sie daher eine Stehmatte mit einer Maximaldicke von 20 mm und sehen Sie vom Kauf von Stehmatten mit einer Dicke von unter zehn Millimetern ab. Sie verfügen nur über eine geringe Dämpfung.

Material

Stehmatten bestehen aus PU-Schaum, Vinyl, PVC oder Gummi. PU-Schaum ist ein spezieller Schaum aus der Orthopädie, der besonders angenehm für die Füße ist und das ideale Material für Büro-Stehmatten darstellt. Gummi ist ideal für Industrie-Arbeitsplätze, hat jedoch beinahe keine puffernde Wirkung. Von Matten aus PVC oder Vinyl sollten Sie absehen, sie sind entweder schwer zu reinigen oder besonders schwer.

Standflächengröße

Die Standflächengröße beschreibt die Maße der Stehmatte. Sie sollte gleichzeitig groß, aber noch handlich sein, sodass Sie nicht in Gefahr geraten, von der Matte abzurutschen. Bestenfalls zeigt die Matte Maße von 90 x 200 cm, damit Sie sich frei auf ihr bewegen und arbeiten können.

Gewicht

Sollten Sie nicht dauerhaft auf der Matte stehen, sondern auch Perioden oder Intervalle einlegen, in denen Sie sitzen, muss die Matte besonders leicht sein. Haben Sie sich jedoch für ein besonders dickes Modell entschieden, ist das Gewicht zwangsweise höher. Daher müssen Sie einen Kompromiss aus Gewicht und Pufferwirkung finden. Bestenfalls wiegt die Matte nur circa zwei Kilogramm, Modelle mit bis zu sieben Kilogramm zählen zu den schwersten.

Abgeflachte Kanten

Die Form der Stehmatte sollte zu den Enden hin dünner sein. Das beschreibt abgeflachte Kanten, die die Verletzungsgefahr auf einer Stehmatte minimieren. Herkömmliche Stehmatten sind auf allen Seiten erhöht und somit wie eine Art Kissen. Steigen Sie nach einem anstrengenden Tag von der Stehmatte ab, genügt dieser kleine Höhenunterschied, dass Sie stolpern.

Wählen Sie stattdessen ein Modell mit abgeflachten Kanten, um selbst nach anstrengenden Tagen oder in unachtsamen Momenten nicht von der Stehmatte zu fallen.

Oberfläche

Die Oberfläche der Stehmatte muss über zwei Eigenschaften verfügen: Rutschfestigkeit und eine pflegeleichte Handhabung. Die Rutschfestigkeit garantiert, dass Sie beim Arbeiten nicht von der Matte fallen oder beim Begehen der Matte ausrutschen, während die pflegeleichte Handhabung die Matte leicht reinigbar macht. Bestenfalls ist die Oberfläche mit wenigen Handgriffen gereinigt, damit Sie keine harten Reinigungsmittel verwenden oder besonders viel Zeit aufwenden müssen.

Extras

Der letzte Faktor sind die Extras, über die eine Stehmatte verfügen kann.

Diese sind:

  • Tragegriffe
  • Akupressur-Zonen
  • Massagebälle
  • Stufen

Tragegriffe vereinfachen den Transport der Stehmatten, wenn Sie den Bürostuhl zum Schreibtisch schieben oder die Stehmatte mitnehmen möchten. Akupressur-Zonen und Massagebälle massieren den Fuß sanft, während Stufen dafür sorgen, dass Sie das Bein in unterschiedlichen Höhen belasten können.

Wie viel kostet eine Stehmatte?

Stehmatten sind günstige Produkte und kosten je nach Ausführung zwischen 50 und 70 €.

Welche Stehmatten-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher testeten weder angesehene Testmagazine noch die Stiftung Warentest explizit Stehmatten. Da der Trend zum Homeoffice jedoch nicht abzuflachen scheint und immer mehr Personen auch einen Stehschreibtisch bevorzugen, ist in Zukunft mit einem Test zu rechnen.

Bis dahin müssen Sie stattdessen Rezensionen vergleichen, in denen Käufer Ihre Erfahrungen mit der Stehmatte schildern und erklären, ob sie diese empfehlen können oder nicht.

Was sollte ich beim Einsatz von einer Stehmatte beachten?

Damit Sie nicht direkt mit Muskelkater mit der Stehmatte starten, sollten Sie Folgendes beim Einsatz beachten:

  • Stehmatte am Schreibtisch aufstellen
  • Schuhe ausziehen, falls möglich
  • beide Füße auf die Matte stellen und das Gleichgewicht suchen
  • Zehen bewegen
  • das Gewicht des Körpers auf Ferse, Fußballen und Fußaußenseite balancieren
  • nach zehn Minuten eine Pause einlegen
  • Intervalle sukzessiv erhöhen, bis Sie dauerhaft auf der Stehmatte stehen können

Fazit

Stehmatten sind keine Wundermittel.

Wenn Ihr Beruf anstrengend ist und Sie täglich über acht Stunden stehen müssen, können Stehmatten Ihre Füße nicht völlig entlasten und Sie werden auch an anderen Stellen am Körper über Schmerzen klagen.

Langfristig sind Stehmatten jedoch besser, als das reine Stehen auf dem Boden, denn Sie puffern den Körper und regen die Durchblutung der Füße an.

Besonders Personen, die an einem Stehschreibtisch arbeiten und vom Sitzen zum Stehen wechseln, sollten eine Stehmatte testen. In den kürzeren Stehperioden senkt die Stehmatte erheblich das Belastungsgefühl und erfüllt Ihren Zweck.

 

Über den Autor: Jonas – im Jahr 2015 habe ich angefangen, als digitaler Nomade zu leben und habe in dieser Zeit in vielen Coworking-Spaces auf der ganzen Welt gearbeitet. Normalerweise bleibe ich 1 bis 3 Monate an einem Ort, aber mein langfristiger Plan ist es, mich an einigen wenigen Orten niederzulassen, an denen es mir am besten gefällt.   Weiterlesen…  

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment