≡ Menu

13 Zoll MacBook đŸ’» Pro 2020 Test/ Erfahrung nach einem Monat

2020er 13-Zoll MacBook Pro Test/ Erfahrung

2020er 13-Zoll MacBook Pro Test/ Erfahrung

Vor kurzem hat Apple die lang erwartete 2020er Version des 13-Zoll MacBook Pro herausgebracht. In den letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit, das GerĂ€t ausfĂŒhrlich zu testen.

Wie erwartet wurde eine verbesserte Tastatur eingebaut. Einige Marktbeobachter hatten erwartet, dass die BildschirmgrĂ¶ĂŸe von 13,3 Zoll auf 14 Zoll erhöht wird. Dies ist nicht passiert. Im Vergleich zu dem 2019er-Modell hat sich also vom Design her kaum etwas verĂ€ndert.

Welche Änderungen es gibt und was technisch verbessert wurde, erfĂ€hrst du in meinem ausfĂŒhrlichen Review.

Vorteile im Überblick:

  • sehr gutes und großes Trackpad
  • guter Bildschirm (hohe Helligkeit, natĂŒrliche Farbwiedergabe)
  • deutlich verbesserte Tastatur
  • leise Arbeitsweise
  • Lautsprecher
  • Mikrofon
  • schneller SSD-Speicher
  • VerarbeitungsqualitĂ€t
  • verbesserter Prozessor

Nachteile:

  • wird bei höherer Belastung sehr warm
  • keine Version mit Touchscreen erhĂ€ltlich
  • Webcam
  • Gaming nur eingeschrĂ€nkt möglich
  • nachtrĂ€gliches AufrĂŒsten nicht möglich
  • große DisplayrĂ€nder
Angebot
Neu Apple MacBook Pro (13", 16 GB RAM, 512 GB SSD Lager, Magic Keyboard) - Space Grau
  • Quad-Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie

Letzte Aktualisierung am 5.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ausstattung

Da ich bei meiner tĂ€glichen Arbeit regelmĂ€ĂŸig Fotos und Videos bearbeite, habe ich mich fĂŒr das mit dem neuen 2,0 GHz Quad‑Core Prozessor (bis zu 3,8 GHz) der neuesten Generation mit
512 GB Speicherplatz und 16 GB Arbeitsspeicher entschieden, welches beim Marktstart etwa 2000 Euro gekostet hat.

Wer nicht so viel Leistung benötigt, kann jedoch auch auf ein Modell mit einem 1,4 GHz Quad‑Core Prozessor der Ă€lteren Generation mit 8 GB Arbeitsspeicher zurĂŒckgreifen. Diese Leistung sollte fĂŒr alltĂ€gliche Aufgaben locker ausreichen.

Optional kann das 2020er-13-Zoll MacBook Pro auf bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und 4 TB SSD-Speicher aufgerĂŒstet werden.

13 Zoll MacBook pro Verpackung

13-Zoll MacBook Pro Verpackung

Zubehör

Das Zubehör ist wie von Apple gewohnt auf das Wichtigste beschrÀnkt. Es werden lediglich ein Ladekabel und ein paar Apple-Sticker mitgeliefert.

Wer beispielsweise einen Adapter benötigt, um eine SD-Karte oder normales USB-GerĂ€t anzuschließen, muss diesen zusĂ€tzlich erwerben.

13 Zoll MacBook pro Unboxing

13-Zoll MacBook Pro Unboxing

Leistung

Durch den neuen Quad-Core Prozessor wurde die Leistung spĂŒrbar verbessert. Dies merkt man besonders beim Bearbeiten von grĂ¶ĂŸeren Videodateien. Selbst beim Schneiden von 4k-Videos lief das 2020er-13-Zoll MacBook Pro bei mir sehr flĂŒssig.

Sehr positiv ist mir außerdem aufgefallen, dass es keine EinschrĂ€nkungen gibt, wenn zahlreiche Browsertabs gleichzeitig offen sind und es lassen sich sogar problemlos mehrere 4k-Videos gleichzeitig abspielen.

Beim Arbeiten im Liegen auf dem Sofa sollte man jedoch bedenken, dass das MacBook bei einer starken Beanspruchung recht warm werden kann. In diesem Fall ist es also sinnvoll, eine kĂŒhlende Unterlage einzusetzen.

ZusĂ€tzlich fangen die beiden LĂŒfter an, auf Hochtouren zu arbeiten. Bei normaler Benutzung war das 2020er 13-Zoll MacBook Pro in meinem Test immer fast komplett lautlos.

Display

Das 13,3 Zoll große Display hat sich im Vergleich zu dem 2019er Modell kaum verĂ€ndert. Es handelt sich um ein hochauflösendes Retina-Display, das mit ĂŒber 4 Millionen Pixeln und True-Tone-Technologie Farben sehr natĂŒrlich wiedergeben kann und sich automatisch an die Umgebungshelligkeit anpasst.

Weiterhin ist es sehr positiv, dass die BlickwinkelstabilitĂ€t im Vergleich zu anderen Laptops außergewöhnlich gut ist und die Bildschirmhelligkeit besonders hoch. Da der Bildschirm zusĂ€tzlich kaum spiegelt, ist dies besonders beim Arbeiten im Freien sehr praktisch.

Etwas schade finde ich, dass die Display-RĂ€nder im Vergleich zu Laptops wie dem Matebook-Pro recht groß sind. Außerdem wĂ€re es sehr praktisch, wenn es die Möglichkeit geben wĂŒrde, den Bildschirm ĂŒber Touch zu steuern.

13 Zoll MacBook pro Test/ Erfahrung

2020er 13-Zoll MacBook Pro beim ersten Start

Trackpad

Das Trackpad des 2020er Macbook Pro ist außergewöhnlich groß fĂŒr ein 13-Zoll Notebook. Gleichzeitig reagiert es sehr genau und beim Klicken, werden ein KlickgerĂ€usch und haptische Feedback simuliert, was sich extrem hochwertig anfĂŒhlt. DarĂŒber hinaus funktioniert das Scrollen sehr “smooth”.

FĂŒr viele Aufgaben wie Videoschnitt eignet es sich meiner Erfahrung nach sogar besser, als eine externe Maus. Bei den Windowslaptops, die ich in den letzten Jahren getestet habe, konnte das Trackpad bei keinem auch nur Ansatzweise mit dem der MacBooks mithalten, was einer der GrĂŒnde ist, warum so ein Laptop bei mir aktuell nicht in Frage kommt.

Der einzige Nachteil am Trackpad, der mir bisher aufgefallen ist, liegt darin, dass die Bedienung im Sommer bei hoher Hitze etwas eingeschrĂ€nkt ist, da die Finger dann nicht mehr so gut darĂŒber gleiten. In diesem Fall nutze ich meistens die MX-Master 3 als externe Maus.

Tastatur

Im Vergleich zu den Modellen aus den Vorjahren wurde die ungeliebte Butterfly-Tastatur ersetzt. Diese war oft sehr fehleranfĂ€llig und das SchreibgefĂŒhl war meiner Erfahrung nach nicht sehr angenehm.

Die Tasten liegen jetzt etwas höher und werden beim Schreiben etwa einen Millimeter eingedrĂŒckt. Dies sorgt fĂŒr ein sehr gutes SchreibgefĂŒhl. Außerdem sinkt die FehleranfĂ€lligkeit. Ein kleiner Nachteile besteht darin, dass das MacBook hierdurch minimal dicker wird und um ein paar Gramm schwerer, als der VorgĂ€nger.

Ein weitere Verbesserung besteht darin, dass die Escape-Taste wieder als physische Taste eingebaut wurde. Dies dĂŒrfte vor allem fĂŒr Programmierer angenehm sein.

Die Touchbar ist unverĂ€ndert und passt sich den aufgerufenen Seiten und Programmen an. Einen großen Vorteil im Vergleich zu physischen Tasten konnte ich bisher allerdings noch nicht feststellen.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich oben rechts neben der Touchbar und hat in meinem Test immer schnell und zuverlĂ€ssig reagiert. Über diesen lĂ€sst sich das MacBook direkt anschalten. Außerdem lassen sich Zahlungen abwickeln.

MacBook Pro Tastatur

MacBook Pro Tastatur

Sound/ Audio

Der Sound der Speaker ist meiner Meinung nach fĂŒr einen Laptop dieser GrĂ¶ĂŸe außergewöhnlich gut und eignet sich, um Filme oder Youtube-Videos zu schauen. Wenn ich fĂŒr lĂ€ngere Zeit Musik hören will, greife ich allerdings doch lieber zu meinen Bose-Noise-Cancelling Kopfhörern.

Bei einigen Tests hat sich herausgestellt, dass die Lautsprecher mit einem Prozessor der 10ten Generation etwas besser klingen, als gĂŒnstigeren Modelle mit einem Ă€lteren Prozessor.

Sehr positiv ist weiterhin, dass die integrierten Mikrofone fĂŒr Audioaufnahmen ebenfalls eine gute QualitĂ€t haben, was vor allem bei Videokonferenzen oder der Erstellung von Videos praktisch ist.

FĂŒr eine optimale QualitĂ€t sollte man bei Audioaufnahmen jedoch darauf achten, dass das MacBook gerade nicht ĂŒberhitzt ist, sodass die LĂŒfter anspringen.

Kamera

Die Kamera des 13-Zoll MacBook Pros ist wie die meisten aktuellen Laptop-Modelle leider immer noch relativ schlecht. Sie löst maximal in 720 P auf und die Frontkamera der meisten Smartphones hat eine deutlich bessere QualitÀt.

Weiterhin finde ich es schade, dass aufgrund der Kamera der obere Bildschirmrand ziemlich dick ist. Hier finde ich die Lösung beim Matebook X Pro deutlich besser. Bei diesem Laptop wurde die Kamera in die Tastatur integriert und klappt erst beim Druck auf die Kamerataste auf. Da viele MacBook-Nutzer die Kamera bei Nichtbenutzung zukleben, sorgt dies fĂŒr einen erhöhten Datenschutz. Außerdem könnte so der Bildschirm auf 14-Zoll vergrĂ¶ĂŸert werden, ohne dass sich die Laptop GrĂ¶ĂŸe Ă€ndert.

Akku

Die Akkulaufzeit ist aus meiner Sicht vollkommen ausreichend, im Vergleich zu anderen Laptops jedoch eher mittelmĂ€ĂŸig. Je nachdem welche Einstellungen vorgenommen wurden, hat der Akku in meinem Test immer 5 bis 8 Stunden lang gehalten.

Über das Netzteil lĂ€sst sich das 13 Zoll MacBook Pro innerhalb weniger Stunden wieder aufladen. Sehr praktisch finde ich hierbei, dass es egal ist, welches USB-C-Anschluss man zum Aufladen wĂ€hlt.

Design/ VerarbeitungsqualitÀt

macbook 2020 bildschirm

Bildschirm des 2020er MacBook Pro von der Seite

Das Design hat sich in den letzten Jahren kaum verĂ€ndert. Das MacBook ist weiterhin in den Farben Grau (“Spacegrey”) und Silber erhĂ€ltlich. Es wird in einem StĂŒck aus Aluminium gefertigt und besitzt eine hohe VerarbeitungsqualitĂ€t. Hierbei kann vermutlich kein aktueller Laptop mit dem 2020er 13-Zoll MacBook Pro mithalten. Was mich etwas stört, sind die schon erwĂ€hnten vergleichsweise dicken BildschirmrĂ€nder, die meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ sind.

Testfazit

Das 2020er 13-Zoll MacBook Pro ist meiner Meinung nach einer der besten Laptops, die auf dem Markt erhĂ€ltlich sind. Da ich das MacBook fast tĂ€glich zum Arbeiten einsetzte, lohnt sich fĂŒr mich auch der recht hohe Preis fĂŒr das Modell mit einem Prozessor der 10ten Generation. Vor allem fĂŒr Personen, die regelmĂ€ĂŸig Videos schneiden und Fotos bearbeiten macht sich die verbesserte Leistung deutlich bemerkbar und ist eine sinnvolle Investition. Weiterhin ist das SchreibgefĂŒhl aufgrund der verbesserten Tastatur sehr angenehm und der Laptop arbeitet grĂ¶ĂŸtenteils sehr leise.

Angebot
Neu Apple MacBook Pro (13", 16 GB RAM, 512 GB SSD Lager, Magic Keyboard) - Space Grau
  • Quad-Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie

Letzte Aktualisierung am 5.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment