Fetch.ai (FET), Ocean Protocol (OCEAN) und SingularityNET (AGIX) sollen zu ASI-Token fusionieren

Drei der aktuell bekanntesten und beliebtesten KI-Krypto-Coins planen aktuell eine Fusion. Laut der Webseite von Fetch.ai soll eine sogenannte „Superintelligence Alliance“ entstehen. Die Krypto-Projekte Fetch.ai (FET), Ocean Protocol (OCEAN) und SingularityNET (AGIX) sollen dabei zu einem sogenannten ASI-Token fusionieren. ASI steht dabei für „Artificial Superintelligence“.

Sehr spannend finde ich diese Fusion dieser drei KI-Krypto-Projekte vor allem deshalb, da sie zu den meiner Meinung nach 5 besten KI-Krypto-Coins gehören, über die ich hier schon für einigen Monaten geschrieben habe.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Fusion von Krypto-Projekten: Fetch.ai (FET), Ocean Protocol (OCEAN) und SingularityNET (AGIX) planen eine Fusion zur Bildung eines neuen Tokens, genannt ASI-Token, was für „Artificial Superintelligence“ steht.
  • Umtauschmechanismus: Besitzer von FET, AGIX, und OCEAN können ihre Tokens durch einen dauerhaft verfügbaren Mechanismus in ASI-Tokens umtauschen.
  • Ziele der Allianz: Die Allianz strebt nach Dezentralisierung der Macht, Förderung des Gemeinwohls, Schaffung eines offenen Zugangs zur KI, und dem Schutz der Nutzerdaten.
  • Marktimplikationen: Durch die Fusion könnte der ASI-Token im Kontext eines Bullenmarktes und der aktuellen KI-Euphorie an Wert gewinnen, obwohl die Kombination von KI und Krypto wegen technischer und praktischer Herausforderungen kritisch gesehen wird.
  • Abstimmung und Entscheidung: Token-Inhaber haben bis Mitte April Zeit, über die Fusion abzustimmen, wobei eine Zustimmung wahrscheinlich scheint.

Bestehende Token werden in ASI umgetauscht

Wer die Kryptowährungen OCEAN, AGIX oder FET, soll dabei einen Umtauschmechanismus nutzen können. Der Token von Fetch.ai hat dabei das Verhältnis 1:1.

Wie kann ich meine KI-Kryptowährungen in der Praxis umtauschen?

Wenn du die FET, AGIX oder OCEAN auf einer Börse wie Binance oder Coinbase hältst, musst du nichts weiter unternehmen. Bei einer erfolgreichen Abstimmung für den ASI-Token werden sie automatisch umgewandelt.

Wer die KI-Kryptowährungen auf einer externen Hardware-Wallet hält, muss diese jedoch manuell umtauschen. Die Möglichkeit für einen Umtausch soll dauerhaft bestehen bleiben.

Entscheidung über ASI-Token Mitte April

Für Besitzer einer der KI-Kryptos FET und AGIX besteht die Möglichkeit, bis Mitte April für oder gegen die Pläne zu stimmen. Aktuell sieht es stark danach aus, dass der Allianz zugestimmt werden wird.

Ziel der Allianz

Das Ziel der „Superintelligence Alliance“, ist es, eine Form von künstlicher Intelligenz zu entwickeln, die übermenschliche Fähigkeiten besitzt (bekannt als künstliche Superintelligenz oder ASI) und dabei offen und für alle zugänglich ist.

Hier sind die Hauptziele der Allianz in einfachen Worten zusammengefasst:

  1. Dezentralisierung der Macht: Sie wollen verhindern, dass nur wenige große Technologieunternehmen wie OpenAI oder Google die Kontrolle über die mächtigsten KI-Systeme haben. Durch die Zusammenführung ihrer Ressourcen und Kenntnisse in einer Allianz, kann eine KI erschaffen werden, die von einer Gemeinschaft und nicht von einzelnen Konzernen gesteuert wird.
  2. Förderung des Gemeinwohls: Die Allianz strebt danach, dass die entwickelte Superintelligenz zum Wohl der gesamten Menschheit eingesetzt wird. Dies bedeutet, dass die KI dazu verwendet werden soll, Probleme zu lösen, die allen Menschen zugutekommen, wie zum Beispiel der Bekämpfung von Krankheiten oder das Lösen von Umweltproblemen.
  3. Offener Zugang und Teilhabe: Ein weiteres Ziel ist die Erschaffung einer Infrastruktur, bei der jeder, von Forschern über Unternehmen bis hin zu gewöhnlichen Menschen, die Möglichkeit hat, KI zu nutzen und zu verbessern. Dies soll durch den Einsatz offener Technologien und Plattformen erreicht werden, wo Innovationen und Wissen frei geteilt werden.
  4. Schutz und Autonomie der Nutzer: Die Allianz legt großen Wert darauf, dass die Nutzer Kontrolle über ihre eigenen Daten und die von ihnen genutzten KI-Systeme haben. Dies ist wichtig, um die Privatsphäre und die individuellen Freiheiten in einer zunehmend von KI beeinflussten Welt zu schützen.

Fazit und meine persönliche Einschätzung – Wird die Kombination von KI und Krypto überschätzt?

Der Zusammenschluss wird die „Superintelligence Alliance“ vermutlich zu dem weltweit bekanntesten KI-Krypto-Projekt machen.

Aktuell sieht es so aus, dass es wieder einen Bullenmarkt für Bitcoin und darauffolgend für zahlreiche Altcoins geben wird. Welche Altcoins dabei besonders erfolgreich sein werden, hängt nicht nur von der Nützlichkeit dieser Projekte ab.

Wie man in den vergangenen Bullenmärkten sehen konnte, spielen die Narrative, an die die Investoren glauben, eine mindestens genauso große Rolle. Aktuell ist künstliche Intelligenz ohne Frage ein Hypethema. Daher könnte der ASI-Token im Bullenmarkt allein anhand des Narratives stark ansteigen. Dies konnte man in den vergangenen Bullenmärkten beispielsweise bei Krypto-Projekten in den Bereichen Meta-Verse und Gaming beobachten.

Auf der anderen Seite haben die KI-Krypto-Coins aktuell schon eine enorme Marktkapitalisierung. Fetch.ai ist beispielsweise aktuell so viel wert, wie ein kleineres DAX-Unternehmen, was auf eine Überbewertung hindeuten könnte.

Darüber hinaus ist noch nicht klar, ob die Kombination von KI und Krypto überhaupt sinnvoll ist. Meiner Meinung nach werden der tatsächliche Nutzen und die Zuverlässigkeit von KI in der Kryptowirtschaft aktuell noch überschätzt.

KI benötigt schnelle und zentrale Infrastrukturen für Milliarden von Berechnungen, was im Widerspruch zur langsamen, dezentralen Natur der Kryptotechnologien steht. Außerdem kann KI kann Daten fehlinterpretieren und falsche Entscheidungen treffen.

Wichtiger Hinweis!

Haftungsausschluss: Die Inhalte und Informationen in meinen Videos und Publikationen stellen keine Anlageberatung dar und sind ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt. Sie sollten nicht als alleinige Grundlage für Investmententscheidungen verwendet werden.

Ich äußere lediglich meine persönlichen Einschätzungen zu aktuellen Marktentwicklungen verschiedener Kryptowährungen. Bitte beachte, dass auch meine Prognosen mit Unsicherheiten behaftet sind, da niemand die Zukunft vorhersehen kann.

Es ist essenziell, dass du eigenständige Recherchen anstellst und dir ein gründliches Verständnis über die potenziellen Investments verschaffst, bevor du finanzielle Entscheidungen triffst. Investiere nur Mittel, deren Verlust du im schlimmsten Fall finanziell verkraften könntest. Beachte immer, dass Kryptowährungen sehr volatil sind und das Risiko eines Totalverlustes besteht.

Bewerte diesen Beitrag!
Jonas

Schreibe einen Kommentar