≡ Menu

Coworking 👩‍💻 👨‍💻 👩‍💻 👨‍💻 – Erfahrung, Definition, Vorteile und Entwicklung [+Die top 5 im Vergleich]

Coworking 👩‍💻 👨‍💻 👩‍💻 👨‍💻 - Erfahrung, Definition, Vorteile und Entwicklung

Coworking 👩‍💻 👨‍💻 👩‍💻 👨‍💻 – Erfahrung, Definition, Vorteile und Entwicklung

Da ich als Online-Unternehmer, Blogger und SEO orts- und zeitunabhängig arbeiten kann, habe ich in den letzten Jahren viel in Coworking-Spaces auf der ganzen Welt gearbeitet. Coworking ist ein riesiger Trend, der voraussichtlich in den nächsten Jahren weiter stark wachsen wird.

Vor allem für selbständige Online-Unternehmer, Freelancer und Startups bietet diese Form des Arbeitens sehr viele Vorteile.

Beispielsweise ist es in vielen Coworking-Spaces sehr einfach, schnell Leute kennenzulernen, sodass das Arbeiten mehr Spaß macht. Gleichzeitig findet viel Austausch von Wissen statt und häufig bilden sich Geschäftspartnerschaften. Laut dem Magazin Deskmag erzielen sogar 42% der Personen, die zu einem Coworking-Space wechseln hierdurch ein höheres Einkommen.

Für mich persönlich ist es außerdem ein sehr großer Vorteil, dass ich dem Winter entfliehen kann und mir immer einen Ort suchen kann, der mir besonders gut gefällt.

Darüber hinaus ist man sehr flexibel und kann einen Coworking-Space für nur wenige Wochen buchen, während die Mietverträge für feste Büros häufig eine Laufzeit von einem Jahr haben. Gleichzeit sind die Kosten im Vergleich zu einem festen Büro deutlich geringer.

Definition – Was ist Coworking?

coworking trend

Entwicklung der Suchanfragen für “Coworking” in Deutschland

Übersetzt heißt Coworking soviel wie “kollaborativ arbeiten”. Bei der Coworking geht es nicht nur um die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur und Kosten, sondern auch um die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, um Zugänglichkeit und Nachhaltigkeit. Coworking ist eine neue Art des Arbeitens und Teilens.

Die Räume für Zusammenarbeit sind so gestaltet, dass sie ihren dynamischen Mietern eine produktive und gemeinschaftliche Umgebung bieten und ohne, dass korporative Zwänge für eine als “Büro” empfundene Umgebung geschaffen werden und flexible Mitgliedschaften für alle Bedürfnisse bietet.

Eine meiner Meinung nach ziemlich gute Definition findet sich bei Wikipedia. Laut dem Online-Lexikon ist Co-Working:

ein Arrangement, bei dem sich mehrere Arbeitnehmer aus verschiedenen Unternehmen einen Büroraum teilen, was Kosteneinsparungen und Bequemlichkeit durch die Nutzung gemeinsamer Infrastruktur wie Geräte, Versorgungseinrichtungen, Empfangs- und Verwahrungsdienste sowie in einigen Fällen Erfrischungen und Paketannahmeleistungen ermöglicht. Es ist attraktiv für unabhängige Unternehmer, unabhängige Wissenschaftler, Telearbeit und Heimarbeit sowie für Personen, die häufig reisen. Darüber hinaus hilft Coworking den Arbeitnehmern, die Isolation zu vermeiden, die sie möglicherweise bei der Telearbeit, auf Reisen oder bei der Arbeit zu Hause erleben, und verhindert gleichzeitig Ablenkungen.Wikipedia

Die Geschichte von Coworking

Die tatsächliche Verwendung des Wortes “Coworking” in Bezug auf eine gemeinsame Büroumgebung wurde erstmals 2005 von Brad Neuberg verwendet. Es war ein unerschrockener Unternehmer mit großen Träumen, der den ersten Coworking-Space, wie wir ihn heute kennen, in San Francisco geschaffen hat.

Der sogenannte San Francisco Coworking-Space war nur an zwei Tagen in der Woche (Montag und Dienstag) in der Spiral Muse, einem Gemeinschaftsraum im Mission District von San Francisco, geöffnet.

Im ersten Monat war er leer, weil niemand jemals zuvor von einem Coworking-Space gehört hatte.

Einige Coworking-Spaces wurden von digitalen Nomaden entwickelt, die eine Alternative zur Arbeit in Cafés oder Heimbüros suchten.

Die Coworking-Bewegung hat ihren Ursprung in der digitalen Welt. Neue Informations- und Kommunikationstechnologien haben die Entwicklung einer neuen Art der Arbeitsorganisation ermöglicht. Die Akteure dieser Revolution sind der Ursprung mehrerer kollaborativer Praktiken. Sie haben die ersten  Barcamps und die ersten Coworking-Spaces ins Leben gerufen. Coworking-Spaces sind heute noch oft von dieser Open-Source-Kultur geprägt.

Enormes Wachstum in den letzten Jahren

Coworking Spaces sind inzwischen ein globales Phänomen und entstehen in den meisten Großstädten mit einer jährlichen Wachstumsrate von 24 %.

Es wird vorausgesagt, dass es bis zum Jahr 2022 mehr als 30.000 Coworking-Spaces und über 5,1 Millionen Coworker geben wird.

Coworking ist der neue Weg, Leben und Arbeit auf nachhaltige Weise zu verschmelzen. Es ist der globale Dreh- und Angelpunkt an der Schnittstelle von Immobilien, Technologie und Gemeinschaft, der unsere Arbeitsweise in Zukunft prägen wird.

Warum nutzen Menschen Coworking Spaces?

Für diejenigen, die gerade erst mit einem Geschäftsvorhaben beginnen (denken Sie an Start-ups und Unternehmer), ist ein Coworking-Space die perfekte Option, weil er die Möglichkeit bietet, die Anzahl der Teams zu erhöhen oder zu verringern, weil die Gründungskosten aufgrund der gemeinsamen Infrastruktur gering sind, weil es eine große interne Gemeinschaft gibt, mit der man sich vernetzen kann, und weil er oft mit dem internen Fachwissen, den Mentoren und den Finanzierungsmöglichkeiten verbunden ist, und weil er die ideale Plattform ist, von der aus ein neues Produkt auf den Markt gebracht werden kann.

Aber Coworking-Spaces sind nicht nur für Start-ups und Unternehmer geeignet. Tatsächlich sind die Mitglieder von Coworking-Spaces unglaublich vielfältig!

Wie viel kostet ein Coworking-Space?

Die Kosten für einen Coworking-Space sind je nach Standort, Angebot und Mietdauer sehr unterschiedlich. Die meisten Coworking-Spaces bietet Tages-, Wochen und Monatspässe an. Je länger man den Space mietet, desto günstiger wird er.

Die Preise für einen flexiblen Arbeitsplatz liegen normalerweise bei etwa 100-300 Euro pro Monat. Die Preise sind dabei nach oben offen, da zahlreiche Zusatzoptionen hinzugebucht werden können. Beispielsweise kann man sich teilweise ein privates Büro mieten oder es gibt die Option, tägliche Mahlzeiten hinzuzubuchen.

Was sind die Vorteile von Coworking?

Coworking-Spaces bieten Zugang zu professioneller Ausrüstung und hochwertiger Infrastruktur: Büro, WLAN, Drucker, Beamer, Besprechungsräume usw. All dies zu geringen Kosten, da es von mehreren Mitarbeitern gemeinsam genutzt wird. Dieses System ermöglicht es auch, wertvolle Zeit zu sparen, indem man von bestimmten Verwaltungsaufgaben befreit wird.

Coworking bedeutet aber auch und vor allem, sich einer Gemeinschaft anzuschließen und die Werte von Coworking zu respektieren. Das Büro wird zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs, basierend auf der Idee, dass “je mehr ich gebe, desto mehr bekomme ich”. Die Tools für die Zusammenarbeit erleichtern das tägliche Leben.

Vorteile im Überblick:

  • Gemeinschaft für Kooperationen und Wissensaustausch
  • flexibel kündbar
  • vereinfachter Zugang zu Büroausrüstung
  • Arbeiten an den schönsten Orten der Welt möglich
  • geringere Kosten
  • höhere Produktivität

Die meiner Erfahrung nach bisher besten Coworking-Spaces im Vergleich:

“Coworking Bansko” (Bulgarien)

Coworking Bansko Erfahrung

Coworking Bansko

Im letzten Jahr habe ich für etwa 2 Monate in dem Coworking-Space “Coworking-Bansko” gearbeitet.

Bansko ist eine wunderschöne Stadt in den Bergen mit nur etwa 12.000 Einwohnern.

“Coworking-Bansko” war bisher definitiv einer der besten Coworking-Spaces, in denen ich bisher gearbeitet habe. Während ich dort gearbeitet habe, hatte der Space immer etwa 50 bis 100 Mitglieder aus der ganzen Welt.

Der Coworking-Space ist sehr gut ausgestattet mit bequemen Bürostühlen, Steharbeitsplätzen, Sofas und Hängematten. Das Internet ist schnell und der Kaffee ist sehr gut.

Sehr cool war außerdem, dass fast täglich gemeinsame Aktivitäten wie Hikes, Yoga und gemeinsame Essen organisiert wurden, sodass sich alle Mitglieder untereinander kennenlernen. Dadurch ist eine sehr gute Community entstanden. Einige Mitglieder wurden sogar schon überzeugt, nach Bulgarien auszuwandern und haben sich in Bansko ein Haus gekauft.

Weiterhin gibt es regelmäßig interessante Workshops und Vorträge.

Coworking- Erfahrung, Definition, Vorteile und Entwicklung

Garten von “Coworking Bansko”

Coworking auf Bali (“Hubud”)

Hubud Erfahrung

“Hubud” Erfahrung

In dem Coworking-Space “Hubud” habe ich für insgesamt einen Monat lang gearbeitet. Dieser Space liegt in Ubud direkt gegenüber des berühmten “Monkey-forests”.

Gut gefallen hat mir hier besonders die besondere Architektur des Gebäudes, welches aus Bambus errichtet wurde und sehr hohe Decken hat. Außerdem gibt es einen schönen Garten, um draußen zu arbeiten.

Sehr gut gefallen hat mir außerdem, dass es regelmäßig Vorträge und Workshops gab und die Mitarbeiter alle sehr freundlich und hilfsbereit waren.

Weniger positiv waren die zahlreichen Moskitos, die mich regelmäßig trotz Schutzspray gestochen haben. Ein weiteres Problem waren die Affen, die ahnungslosen Coworkern regelmäßig das Essen geklaut haben. Als Zuschauer war das zwar teilweise unterhaltsam, für die Beklauten allerdings eher weniger.

Hubud Affen

Affen im Garten von “Hubud”

Coworking Erfahrung in Chiang Mai (“Hub53”)

Coworking in Chiang Mai

Coworking Erfahrung in Chiang Mai (“Hub53”)

Weltweit gibt es wahrscheinlich keine Stadt, die mehr digitale Nomaden anzieht, als Chiang Mai. Mittlerweile gibt es dort zahlreiche Coworking-Spaces.

Während meiner Zeit dort habe ich hauptsächlich in dem Coworking- und Coliving-Space “Hub53” gearbeitet.

Positiv an diesem Coworking-Space waren folgende Dinge:

  • Schnelles Internet
  • bequeme Stühle
  • gute Kaffeemaschine
  • Massagestuhl

Negative Punkte:

“Kohub” in Koh Lanta/ Thailand

Cohub in Kohlanta Erfahrung

Kohub in Koh Lanta Erfahrung

Gran-Canaria “Restation”

coworking gran canaria erfahrung

“Restation”

Während meiner Zeit auf Gran-Canaria habe ich einige Coworking-Spaces getestet. Am besten hat mir dort der Space “Restation” gefallen. Dieser ist nur wenige Minuten vom Strand entfernt, ist recht klein und hat eine gute Atmosphäre. Die Leute dort waren alle sehr freundlich und Internet war schnell. Außerdem gab es oft “Meetups”, Workshops und weitere Veranstaltungen.

Der einzige negative Punkt liegt meiner Meinung darin, dass in den Raum kaum natürliches Licht hereinkommt.

Canterra-Beach

Ein großer Vorteil von “Restation” besteht darin, dass der Coworking-Space nur wenige Meter vom Las Canteras Strand entfernt liegt

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment