≡ Menu

Die 4 Stunden Woche – Buchrezension

Die 4 Stunden Woche von Timothy Ferris – realistisch oder billiges Marketing?

Nachdem das Buch “Die 4 Stunden Woche” von Timothy Ferris gelesen habe, hat sich mein Leben für immer verändert. Nur eine Woche, nachdem ich das Buch beendet hatte, habe ich mein Praktikum bei einer Softwarefirma gekündigt und meine eigene Firma gestartet.

Meiner Meinung nach ist “die 4 Stunden Woche” eines der besten Bücher, die jemals geschrieben wurden. Vor allem Leute, die an Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind und herausfinden wollen, wie sie das Beste aus ihrem Leben herausholen können, ist das Buch optimal geeignet.

Trotzdem sind viele erst einmal sehr skeptisch. Dies liegt wohl vor allem an dem provozierenden Titel und den am Anfang des Buches unrealistisch scheinenden Versprechungen des Buches. Ist es wirklich möglich, nur vier Stunden pro Woche zu arbeiten und währenddessen die Welt zu bereisen? Ist dies überhaupt ein erstrebenswertes Ziel?
Hier klicken, um weiterzulesen…

{ 1 Kommentar }

Da ich ein großer Fan von Timothy Ferriss und dieser in einem Video von den Vorzügen von Kaffee mit Kokosöl bzw. “Bulletproof Coffee” geschwärmt hat, habe ich vor einiger Zeit angefangen, ebenfalls diesen Kaffee zu trinken. Angeblich soll Kaffee mit Kokosöl für mehr Energie sorgen, beim Abnehmen helfen und die Konzentration fördern. Doch kann der sogenannte “Bulletproof Coffee” tatsächlich halten, was er verspricht? Hier klicken, um weiterzulesen…

{ 0 Kommentare }

The text „Stripe: the invisible $5bn start-up powering the internet economy“ published on the 12th September 2015 in „The Telegraph“ is about the startup „Stripe“ which tries to become the leading company for embedding online payments. The text points out that there is a lot of potential for payment services like „Stripe“ because by now only a small percentage of all transactions are made online. To increase this rate the startup wants to make transactions safer, faster and easier. Hier klicken, um weiterzulesen…

{ 0 Kommentare }

Seitdem ich das Buch “Kopf schlägt Kapital” von Professor Günther Faltin gelesen habe, besteht eines meiner größten Ziele darin, mir ein eigenes Unternehmen aufzubauen. In seinem Buch widerlegt Professor Faltin eindrucksvoll die gängigen Vorurteile gegenüber Unternehmern. Zum Beispiel sind viele Menschen der Meinung, man bräuchte sehr viel Startkapital und eine eigene geniale Geschäftsidee, die vorher noch niemand hatte, um ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Hier klicken, um weiterzulesen…

{ 3 Kommentare }

Mittel und Wege, um ein hohes Selbstbewusstsein aufzubauen

Früher hatte ich ein sehr schwaches Selbstbewusstsein und dadurch viele Probleme. Beispielsweise hätte ich mich nie getraut fremde Menschen anzusprechen und auch in der Schule fand ich es extrem schwer, vor einer größeren Gruppe zu reden. Daher habe ich mit über mehrere Jahre sehr intensiv damit beschäftigt, wie man es schafft, ein großes Selbstbewusstsein aufzubauen.

Heute würde ich mich als einen extrem selbstbewussten Menschen bezeichnen. Es macht mir mittlerweile Spaß Präsentationen auch vor großen Menschengruppen zu halten (je mehr zugucken, desto besser) und ich kann sehr locker auf fremde Menschen zugehen. Hierfür musste ich jedoch sehr stark an mir arbeiten und immer wieder meine Komfortzone verlassen. In diesem Artikel werde ich die meiner Meinung nach effektivsten Möglichkeiten vorstellen, um ein hohes Selbstbewusstsein zu erlangen. Ich hoffe sehr, dass ich damit einigen Leute helfen kann. Hier klicken, um weiterzulesen…

{ 0 Kommentare }