≡ Menu

Meine Strategie, um ohne Gebühren Bitcoin, Ethereum und Litecoin zu kaufen

Als ich das erste Mal Bitcoins gekauft hatte, habe ich dies über den Anbieter Kraken.com gemacht. Dieser Anbieter hat zwar einen sehr guten Ruf und bietet auch eine gute Auswahl an Altcoins an, dafür sind die Transaktionsgebühren allerdings vor allem bei kleineren Beträgen meiner Meinung nach viel zu hoch. Für eine Überweisung von 200 Euro habe ich über 20 Euro an Gebühren bezahlt. Hierbei muss die Auslandsüberweisung nach Japan bezahlt werden. Außerdem nimmt Kraken noch einmal 10 Euro für die Einzahlung, wenn man nicht bei der Fidorbank ist und bei jedem Kauf einer Kryptowährung kommt noch einmal eine kleine Gebühr dazu.

Daher habe ich nach einer günstigeren und trotzdem vertrauenswürdigen Alternative gesucht. Nach einiger Recherche bin ich auf den Anbieter Coinbase gestoßen, der nur eine sehr geringe Gebühr für jeden Kauf nimmt und für den Kauf keine Auslandsüberweisung für ein Land außerhalb Europas notwendig ist.

Coinbase betreibt eine noch professionellere Handelsplattform Names Gdax. Hier ist das Besondere, dass dort nach meinem Wissen und Erfahrungen gar keine Handelsgebühren anfallen. Wenn man sich bei Gdax anmeldet, kann man direkt das eingezahlte Geld bei Coinbase übertragen und dort Bitcoin, Ethereum oder Litecoin kaufen.

Die Vor- und Nachteile der Verwendung von Coinbase und Gdax

Coinbase ist nach meinen Recherchen einer seriösesten Anbieter für Kryptowährungen. Neben den nicht vorhandenen Gebühren ist also die relativ hohe Sicherheit ein Vorteil.

Auf der anderen Seite sind mir allerdings auch einige kleinere Nachteile aufgefallen. Ein Nachteil liegt darin, dass die Auswahl nur auf drei Kryptowährungen beschränkt ist. Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass der Preis für Bitcoin und Ethereum teilweise etwas höher liegt, als bei Kraken. Hier kann es sich also lohnen, die aktuellen Preise bei unterschiedlichen Börsen zu vergleichen.

{ 1 Kommentar… add one }
  • Shizzlhorst 5. Januar 2018, 16:09

    Hallo Jonas,
    kleiner Tipp – du benötigst bei Kraken kein Konto bei der Fidor Bank – du kannst die Deposits direkt via SEPA Überweisung (auf das Kraken Fidor Konto) machen.
    Gruß
    Shizzlhorst

Hinterlasse einen Kommentar!